Medizinische Versorgung von Menschen mit Behinderung

Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung erkranken wie andere Menschen auch – aber es gibt Besonderheiten. Häufig nehmen sie die Krankheitsanzeichen nicht eindeutig wahr und die Verständigung darüber fällt schwer. Deshalb müssen Ärzte und Pflegekräfte genau hinsehen und in Zusammenarbeit mit Angehörigen und persönlichen Assistenten ihre Körpersprache verstehen und sich mit den Begleiterkrankungen einer Behinderung auskennen.


Verständigung auch ohne Worte

   

Diagnostik und Therapie

Folgende Untersuchungsmöglichkeiten stehen in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen des Krankenhauses zur Verfügung:

  • Ultraschall
  • EKG
  • endoskopische Untersuchungen wie Magen-Darm oder Luftröhrenspiegelung
  • Intensivmonitoring im Epilepsiezentrum
  • Röntengenuntersuchungen inklusive Computertomografie
  • enge Kooperation mit der psychiatrisch-psychotherapeutischen Institutsambulanz
 
 

Umgang mit Erkrankung lernen

Im Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf, das einen besonderen Versorgungsauftrag für Menschen mit Behinderung hat, ist diese Kompetenz durch langjährige Erfahrung vorhanden. Die fachärztlich-internistische Ambulanz bietet Patienten alle Leistungen einer Hausarztpraxis.

Die persönlichen Assistenten und Betreuer von Menschen mit Behinderung werden außerdem informiert und beraten, wie sie im Alltag mit Erkrankungen wie Diabetes oder Epilepsie umgehen. 

 

Stationsärztin

Dr. Eva Ledig

T. 0 40.50 77 34 74

eva.ledigateka.alsterdorf.de

Anmeldung

Angelika El-Gendy

Elisabeth-Flügge-Str. 1
Raum Nr. 1.258 und 1.260
22337 Hamburg
T. 0 40.50 77 34 74
F. 0 40.50 77 47 47

eva.ledigateka.alsterdorf.de

 
 
Diese Seite drucken infoateka.alsterdorf.de
© 2013 Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf