Wenn Eltern und Kinder krank sind

Es kommt gar nicht so selten vor, dass auch Vater oder Mutter eines Kindes mit psychischen Störungen selbst erkrankt sind. Am Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf können beide gleichzeitig behandelt werden. Ärzte und Therapeuten aus den Fachbereichen Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene arbeiten dabei eng zusammen und stimmen den Behandlungsplan ab. Dieses Angebot gibt es bislang bundesweit nur in sehr wenigen Kliniken.

Zuhause auf Zeit

Eltern und Kinder leben wärend des Klinikaufenthalts in geräumigen Apartments oder Zimmern auf der Station für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Bis zu zwei Geschwisterkinder können ebenfalls mit untergebracht werden. Zu den Mahlzeiten treffen sich alle Eltern, Kinder und die Kinderkrankenschwestern und Erzieherinnen im großen Gemeinschaftsraum. Schulpflichtige Kinder werden von der Krankenhauslehrerin unterrichtet. 

 

Therapieangebot für psychisch erkrankte Mütter oder Väter

  • psychiatrische Diagnostik
  • psychotherapeutische Gespräche
  • Musiktherapie
  • Tanztherapie
  • Depressionsgruppe
  • Yoga

Voraussetzung für die Behandlung: Das Kind hat ebenfalls eine Zusage für die stationäre Aufnahme.

Zeit für dich - Zeit für mich

Die Behandlung ist an den Stärken der Eltern orientiert und findet im engen Austausch mit den Therapeuten beider Fachbereiche statt, um das Wechselspiel zwischen den psychischen Erkrankungen von Elternteil und Kind zu verstehen.

Häufige Themen der Einzelgespräche sind eine Stabilisierung der Stimmung, Alltagsstrukturierung, Selbstfürsorge und Probleme in der Partnerschaft. Schon früh werden auch Therapieempfehlungen für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt gegeben, um die erreichten positiven Änderungen zu stabilisieren und im Alltag zu integrieren.

 
 
Diese Seite drucken infoateka.alsterdorf.de
© 2013 Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf