Menschen mit Behinderung im Krankenhaus: Bundesweit erster Qualitätsvertrag geschlossen

Hamburg, 29. September 2020

Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf und die AOK Rheinland/Hamburg haben zum 1.10.2020 den bundesweit ersten Qualitätsvertrag zur Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung oder schwerer Mehrfachbehinderung im Krankenhaus geschlossen.

Ziel ist es, die stationäre Versorgung dieser Patient*innengruppe zu verbessern. Konkret geht es um ein effektiveres Aufnahmemanagement sowie eine lückenlose Anschlussversorgung nach einem Krankenhausaufenthalt. Sogenannte „Lots*innen für Menschen mit Unterstützungsbedarf“ stehen vor und während des Klinikaufenthaltes als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Neben der Kommunikation mit den Patient*innen (Leichte Sprache, Unterstützte Kommunikation) sollen auch Diagnostik und Therapie noch besser an die Bedürfnisse der Patientengruppe angepasst werden. Durch Schulungen werden die Mitarbeiter*innen hierauf gezielt vorbereitet. Bei den Patient*innen sollen auf diese Weise Verständnis, Teilhabe, Selbstbestimmung und informierte Entscheidungen ermöglicht werden.

Ulrich Scheibel, Medizin-Vorstand der Ev. Stiftung Alsterdorf: „Wir haben als Stiftung unsere langjährige Erfahrung in der medizinischen Versorgung von Menschen mit komplexen Behinderungen in die Vertragsentwicklung eingebracht. Die Unterzeichnung des Qualitätsvertrags ist ein wichtiger Meilenstein. Ich freue mich sehr, dass wir auf Grundlage dieses Vertrags bestehende Strukturen evaluieren, weiterentwickeln und auch neue Prozesse etablieren können – damit Patient*innen mit Behinderung künftig noch besser versorgt sind.“

Insgesamt nimmt die Zahl der Patient*innen mit komplexen Behinderungen zu. Sie sind überdurchschnittlich häufig von zusätzlichen körperlichen und psychischen Störungen betroffen. „Pflegerische, diagnostische und therapeutische Prozesse gestalten sich aufgrund des speziellen und erhöhten Hilfebedarfs schwieriger, langwieriger, komplexer und ressourcenaufwändiger“, so Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg. „Mit diesem Qualitätsvertrag möchten wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, eine qualitativ hochwertige und auf die besonderen Belange der Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen eingehende stationäre Versorgung gezielt zu fördern, um so deren Versorgungssituation im Krankenhaus langfristig zu verbessern.“

Qualitätsverträge
Der durch das Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) neu geschaffene § 110a SGB V sieht vor, dass Krankenkassen und Krankenhausträger zeitlich befristete Qualitätsverträge schließen können. Ziel der Qualitätsverträge ist die Erprobung, inwieweit sich stationäre Behandlungsleistungen weiter verbessern lassen. Die medizinische Versorgung von Menschen mit komplexen Behinderungen im Krankenhaus ist eines von vier Leistungsbereichen der Qualitätsverträge. Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) ist vom GKV-Spitzenverband und der Deutschen Krankenhausgesellschaft mit der Evaluation beauftragt worden.

Hintergrund: Ev. Krankenhaus Alsterdorf
Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf gehört zu den medizinischen Gesellschaften der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg. Darüber hinaus erfüllt es einen besonderen Auftrag für die fachmedizinische und pflegerische Versorgung von Menschen mit Behinderungen. Das zertifizierte Epilepsie-Zentrum in Kooperation mit dem UKE und dem Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift hat die bundesweit größte Epilepsie-Monitoring-Station. Auch in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Altersmedizin und der Entwicklung zum Demenzsensiblen Krankenhaus hat es sich überregional einen Namen gemacht.

Kontakt
Marion Förster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0 40.50 77 39 65
Mobil 0173-248 19 42
m.foerster@alsterdorf.de

Ev. Krankenhaus Alsterdorf gGmbH
Elisabeth-Flügge-Str. 1
22337 Hamburg
www.evangelisches-krankenhaus-alsterdorf.de

AOK Rheinland/Hamburg:
Arne Kostkowski, fachlicher Ansprechpartner für Qualitätsverträge
Telefon 02 11.87 91-13 13
arne.kostkowski@rh.aok.de

    Ihre persönlichen Daten








    Sie können den Impfstoff aktuell leider noch nicht frei auswählen. Dennoch möchten wir Sie bitten, alle für Sie in Frage kommenden Impfstoffe anzuklicken. Je mehr Impfstoffe für Sie in Frage kommen, desto eher werden wir Ihnen voraussichtlich einen Impftermin anbieten können. (Mehrfachnennung möglich) *
    Biontech/PfizerModernaAstraZenecaJohnson&Johnson


    Aufgrund welcher Indikation möchten Sie einen Impftermin bei uns buchen? *


    Hatten sie bereits eine Corona-Infektion? *

    wenn ja bis:


    Patient:in im SIMI? *


    Patient:in in Hausärztlicher Ambulanz? *


    Patient:in in epileptologischer Spezialambulanz? *


    Schwerbehindertenausweis: GdB, Merkzeichen


    Gesetzliche Betreuung *

    wenn ja, Name + Telefonnummer


    Notfallkontakt/Telefonnummer


    Kontaktperson, die mitgeimpft werden soll (sofern nachweislich ein Pflegegrad vorliegt)



    Bemerkung

    © Evangelische Stiftung Alsterdorf

    Im Notfall rufen Sie

    112

    So erreichen Sie uns

    0 40.50 77 03

     

      E-Mail Kontakt




       
    • Anfahrt

      Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH
      Elisabeth-Flügge-Str. 1
      22337 Hamburg

      Karte vergrößern

    • Schließen