Spezialambulanz

Vieles rund um die Erkrankung Epilepsie kann ohne einen Krankenhausaufenthalt geklärt werden. In der Spezialambulanz für Anfalls-Leiden des Epilepsie-Zentrums Hamburg werden Patienten in besonderen Lebenssitutationen (z.B. geplante Schwangerschaft) und bei Therapieresistenz sowie nach einem stationären Aufenthalt betreut und beraten. Dabei wird u.a. überprüft, ob die Medikation verbessert werden kann oder ob andere Therapieformen (z.B. Epilepsie-Chirurgie, Stimulationsverfahren) möglich sind. Ziel der Spezialambulanz ist die umfassende und interdisziplinäre Behandlung aus einer Hand.

Häufige Fragen

  • Sind meine Anfälle tatsächlich epileptisch?
  • Welche Ursachen gibt es dafür?
  • Warum leide ich trotz medikamentöser Behandlung noch immer unter Anfällen?
  • Gibt es Behandlungsalternativen zu Medikamenten? 
  • Kann ich Medikamente absetzen?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen reduzieren?
  • Wie kann ich trotz Medikamenteneinnahme sicher verhüten?
  • Was muss ich vor und während einer Schwangerschaft beachten?
       

Patienten mit Behinderung und Epilepsie

Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf hat auch einen besonderen Versorgungsauftrag für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung. Bei ihnen tritt häufig eine Epilepsie auf. Sowohl in der Spezial-Ambulanz als auch auf den Stationen sind Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte daher auf die besonderen Bedürfnisse dieser Patientengruppe eingestellt. 

© Evangelische Stiftung Alsterdorf

Im Notfall rufen Sie

112

So erreichen Sie uns

0 40.50 77 03

 

E-Mail Kontakt