Aufnahme Geriatrie

Sie erreichen den Fachbereich Geriatrie unter

0 40.50 77 39 53

Für Aufnahmen wenden Sie sich bitte direkt an Tel.

0 40.50 77 32 41

Handlungsleitfaden Demenz

Hier finden Sie unseren Handlungs-
leitfaden „Menschen mit Demenz
im Krankenhaus – Wahrung der Patientenautonomie in Diagnostik
und Therapie“
zum Download

Geriatrische Institutsambulanz GIA

Die Geriatrische Institutsambulanz ist eine ambulante Einrichtung am Zentrum für Altersmedizin des Ev. Krankenhauses Alsterdorf und ergänzt die Angebote der stationären oder tagesklinischen Behandlung.

Die GIA ist zur Beurteilung von Beschwerden älterer Patient*innen gedacht, die diese in ihrer Selbständigkeit bedrohen oder deren Lebensqualität zunehmend einschränken. Dafür untersucht ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegekräften, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen und Mitarbeitern des Sozialdienstes die Patient*innen und gibt Therapieempfehlungen an den behandelnden Hausarzt.

Anmeldung und Ablauf

Zugangsvoraussetzungen

Wenn zwei der folgenden Syndrome zutreffen oder ein Syndrom und zusätzlich ein Pflegegrad bestehen, können (niedergelassene) Hausärzte den Patienten zur weiteren diagnostischen Abklärung an die Geriatrische Institutsambulanz überweisen:

  • Multifaktoriell bedingte Mobilitätsstörung einschließlich
  • Fallneigung und Altersschwindel
  • Komplexe Beeinträchtigung kognitiver, emotionaler und verhaltensbezogener Funktionen
  • Frailty-Syndrom (Kombination von unbeabsichtigtem Gewichtsverlust, körperlicher Erschöpfung, muskulärer Schwäche, verringerter Ganggeschwindigkeit, verminderter Aktivität)
  • Inkontinenzen
  • Dysphagie
  • Therapierefraktäres chronisches Schmerzsyndrom

Inhalte der Untersuchungen in der GIA

  • Umfassendes geriatrisches Assessment (z.B. Selbstversorgungsfähigkeiten, Mobilität, Kognition, Emotion, instrumentelle Aktivitäten) und soziales Assessment (z.B. soziales Umfeld, Wohnumfeld, häusliche/außerhäusliche Aktivitäten, Pflege-/Hilfsmittelbedarf) jeweils in mindestens fünf Bereichen einschließlich einer Anamnese und einer körperlichen Untersuchung
  • Einbindung nach Bedarf von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen, Sozialdienst
  • Syndrombezogene geriatrische Untersuchungen einschließlich prognostischer Einschätzung zu spezifischen geriatrischen Syndromen
  • Differentialdiagnostische und prognostische Bewertung der geriatrischen Syndrome und des Gesamtbefundes auf Basis des weiterführenden geriatrischen Assessments
  • Feststellung des Behandlungsbedarfs, Festlegung von geriatrischen Behandlungszielen und Erstellung eines schriftlichen Behandlungsplans einschließlich Empfehlungen für die medikamentöse Therapie, ggfs. zu Heil- und Hilfsmitteln sowie zu rehabilitativen Maßnahmen und zur weiteren Diagnostik und Verlaufsbeurteilung des Patienten 
  • Beratung sowie Information über geeignete Behandlungsmöglichkeiten, Beratungs- und Hilfsangebote sowie Unterstützungsleistungen und Kontakte zu Selbsthilfeeinrichtungen für Patienten, ihre Angehörigen und Bezugspersonen
  • Abstimmung und Beratung mit dem überweisenden Arzt

Im Anschluss an die Untersuchungen in der Geriatrischen Institutsambulanz erhalten Sie einen Arztbrief mit den Ergebnissen und den entsprechenden Therapie-Empfehlungen.

Basisassessment – Überweisung – Anruf

Eine Überweisung in die GIA können Hausärzte, Fachärzte für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin ausstellen. Voraussetzung ist, dass ein geriatrisches Basisassessment durchgeführt wurde (GOP 03360 oder 03362) und die Überweisung telefonisch mit der GIA abgeklärt wird.

Die Untersuchung der Patientinnen und Patienten in der GIA dauert mindestens 60 Minuten.

© Evangelische Stiftung Alsterdorf

Im Notfall rufen Sie

112

So erreichen Sie uns

0 40.50 77 03

 

E-Mail Kontakt




 
  • Anfahrt

    Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH
    Elisabeth-Flügge-Str. 1
    22337 Hamburg

    Karte vergrößern