Tagsüber Therapie, abends zu Hause:
Die Tagesklinik

Psychische Erkrankungen können in jedem Lebensalter auftreten, so auch bei Kindern und Jugendlichen. Sie können unter Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Angst- und Zwangsstörungen, Depressionen und Störungen des Sozialverhaltens leiden.

Symptome können sein:

• Aggressives Verhalten
• Ängste
• sozialer Rückzug
• Traurigkeit und Stimmungsschwankungen
• wenig Selbstvertrauen
• psychosomatische Beschwerden
• Konzentrationsschwierigkeiten

Wenn eine ambulante Behandlung nicht ausreicht, ein stationärer Krankenhausaufenthalt aber nicht nötig ist, dann ist die Tagesklinik das richtige Angebot zur Behandlung psychischer Störungen. Schwerpunkt liegt auf der Therapie von Kindern im Alter bis zu zwölf Jahren. In der Tagesklinik gibt es acht Behandlungsplätze. Jedes Kind, das zur Behandlung in der Tagesklinik ist, wird von einer Bezugsperson  begleitet – meistens sind es Mütter oder Väter.

Behandlungskonzept

Die Behandlung in der Tagesklinik dauert vier bis sechs Wochen. Montags bis Freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr gibt es verschiedene Therapieangebote, die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind. Es finden regelmäßige Einzelgespräche mit den Patient*innen und gemeinsame Termine zur Anleitung und Beratung mit den Eltern, bzw. Bezugspersonen statt. Psychotherapeutische Methoden aus der Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch orientierte Verfahren und systemische Therapien werden kombiniert. Einige Erkrankungen erfordern eine medikamentöse Behandlung. Der Pflege- und Erziehungsdienst begleitet die Kinder und Jugendlichen und deren Bezugspersonen bei Aktivitäten im Alltag, fördert die Handlungsfähigkeit im Alltag sowie in Anspannungs- und Belastungssituationen und ist erster Ansprechpartner.

Die hausinterne Klinikschule bietet für Kinder ab dem Vorschulalter Unterricht in kleinen Gruppen an und arbeitet eng mit dem gesamten therapeutischen Team zusammen. Sozialarbeiter unterstützen mit Einverständnis der Eltern bei der Erarbeitung von Hilfsangeboten der Jugendhilfe, der Schule und des Jugendamts. Spezifische Angebote wie Ergotherapie, Psychomotorik, Tanz- und Kunsttherapie sowie Soziales Kompetenztraining finden im Einzel oder Gruppensetting statt.

© Evangelische Stiftung Alsterdorf

Im Notfall rufen Sie

112

So erreichen Sie uns

0 40.50 77 03

 

E-Mail Kontakt