Marion Förster

PR & Öffentlichkeitsarbeit

T. 0 40.50 77 39 65
M. 0 173.248 19 42

Kontakt PR & Öffentlichkeitsarbeit - Marion Förster




Daniela Steffen-Oschkinat

PR & Öffentlichkeitsarbeit

T. 0 40.50 77 39 65

Kontakt PR & Öffentlichkeitsarbeit - Daniela Steffen-Oschkinat




Corona-Virus:

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Hamburg, 2. April 2020

Gut vorbereitet

Das Ev. Krankenhaus Alsterdorf (EKA) ist gut vorbereitet, sollte sich bei einem Patienten oder einer Patientin der Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus (Covid-19) ergeben. Es gibt Ablaufpläne mit genauen Vorgaben, wie Verdachtsfälle bis zur gesicherten Diagnose identifiziert und isoliert werden. Die im Verdachtsfall für die medizinische Versorgung eines Patienten zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind entsprechend geschult. Das EKA hält sich dabei an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und der Hamburger Gesundheitsbehörde und ist dazu fortlaufend im Austausch.

Weitere Maßnahmen im Überblick:

  • Aktuell tragen alle Personen (Mitarbeitende, Besucher und Dienstleister) in patientennahen Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz.   
  • Eine spezialisierte Isolierungsstation für infektiöse Patient*innen steht bereit, die räumlich und personell vom übrigen Krankenhaus abgetrennt ist.
  • Gemäß den externen Vorgaben erfolgen derzeit keine verschiebbaren stationären Aufnahmen.
  • Hygienevorschriften werden streng befolgt: Händedesinfektion, Abstand halten, Husten-Nies-Etikette, kein Händeschütteln.
  • Verschiedene Interaktionsbereiche, wie Tresen, wurden mit Plexiglastrennern versehen.

Für das ganze Evangelische Krankenhaus Alsterdorf gilt ein Besuchsstopp.

Ansteckung vorbeugen

Wir alle können etwas dafür tun, die Ausbreitung des Virus zu vermeiden – ob als Patient*innen und deren Angehörige, Mitarbeiter*innen oder Besucher*innen. Das dient dem persönlichen Schutz, aber auch dem Schutz besonders vulnerabler Gruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen:

  • Bleiben Sie zuhause, so weit es möglich ist!
  • Halten Sie sich an die empfohlenen Hygiene-Regeln (Händewaschen, Abstand halten, Husten/Niesen in die Armbeuge)
  • Wir schenken uns ein Lächeln – und verzichten auf´s Händeschütteln!

Sie haben Sorge, dass Sie sich infiziert haben?

Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem neuartigen Corona-Virus angesteckt haben könnten: Fahren Sie nicht in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis – rufen Sie den ärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer  116 117 an. Bei einem begründeten Verdachtsfall wird eine geschulte Fachkraft einen Hausbesuch bei Ihnen machen. Dort wird eine Probe genommen, die innerhalb weniger Stunden im Labor ausgewertet wird.

Bei Bedarf können Bürgerinnen und Bürger bei der extra eingerichteten telefonischen Hotline weitere Informationen zum neuartigen Corona-Virus und Ansprechpartner in Hamburg erhalten:  +49 (0) 40 428 284 000 .
Die Hamburger Gesundheitsbehörde informiert auch auf ihrer Internetseite über den aktuellen Stand in Hamburg .

Corona-Virus und Epilepsie

Sie haben eine Epilepsie und haben Fragen im Zusammenhang mit einer möglichen Covid-19 Erkrankung? Hier finden Sie nähere Informationen zum Thema Corona-Virus und Epilepsie.

© Evangelische Stiftung Alsterdorf

Im Notfall rufen Sie

112

So erreichen Sie uns

0 40.50 77 03

 

E-Mail Kontakt




 
  • Anfahrt

    Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH
    Elisabeth-Flügge-Str. 1
    22337 Hamburg

    Karte vergrößern

  • Schließen